Blogs

In der Blog-Rubrik von religion.ch soll für jede Stimme - ob religiös oder nicht-religiös - Platz gefunden werden. Persönlichkeiten unterschiedlichster religiöser Herkunft aus verschiedenen Regionen der Schweiz äussern auf ihre persönliche Art und Weise ihre Gedanken, Meinungen, Erfahrungen oder Problemstellungen der heutigen Gesellschaft in Bezug auf Religion.

Bildung – oder bloss Ausbildung?

Ein Besuch auf der Homepage der Universität Basel Ohne Ziel engagiert sich niemand. Jede Bildungsanstrengung setzt ein Zielbild voraus, wie der Mensch sein soll. Nach diesem befragt, gibt die Homepage der Basler Universität eine doppelte Antwort.
Weiterlesen
397 Aufrufe

Der Liebe auf der Spur

Unser Papst Franziscus hat eine Umfrage lanciert, welche den Schwierigkeiten der Kirche mit Liebe und Sexualität auf die Spur kommen möchte. Ein einzigartiger Vorgang! Eine Kirchenleitung, die im Detail hören möchte. Der erstarrte Riese bewegt sich … jeder kann mitmachen. In der Folge ein Teil meiner Antworten auf die Umfrage, welche die Schweizer Bischöfe an uns Seelsorgende versandt haben.
Weiterlesen
342 Aufrufe

Hilflose Allmacht

Je länger je mehr, nötigt die Gesellschaft mächtige Player, über Entscheidungen zu diskutieren, die sie lieber hinter verschlossenen Türen träfen. In den 90ern zwang Greenpeace den Shellkonzern in die Knie: die Bohrinsel Brent Spar durfte nicht durch Versenken entsorgt, sondern musste an Land zerlegt werden. Kanzler Kohl schwieg beharrlich zu der Herkunft von Spendenmillionen an die CDU: um den Preis des Zusammenbruchs seines Ansehens und seines Einflusses. Die privaten Geschäfte von Philipp Hildebrand, des ehemaligen Präsidenten der Schweizer Nationalbank, blieben keine Privatsache.
Weiterlesen
354 Aufrufe

Mehr als zwei Wochen Franziscus

Buena sera … Wir spüren, wie die bleierne Lähmung der Ratzinger-Jahre von uns weicht, einstweilen nur atmosphärisch, und sichtbar in ersten Schritten. Der Neue tritt gewinnend und warmherzig auf; wäscht strafgefangenen Jugendlichen die Füsse, pfeift auf Panzerglas, wohnt nicht im Palast … auf einmal werde ich auf den Papst angesprochen, dutzendweise, neugierig, positiv. Es ist etwas weniger peinlich, katholisch zu sein …
Markiert in:
Weiterlesen
358 Aufrufe

Handy versus Heilige Schrift

Was haben Mobiltelefone mit heiligen Schriften gemeinsam? Kürzlich hatte mir ein Freund einige Fragen zur Selbstreflexion zugesandt (welche am Ende dieses Textes aufgeführt sind). Ich fand die Fragen ganz amüsant und auch sehr anregend...„Ein Herr, der vor ihnen auf dem Trottoir langfuhr, trat plötzlich aufs Pflaster, zog einen Telefonhörer aus der...
Weiterlesen
360 Aufrufe

Mondflug

Es geschah nicht, wie man meinen sollte, mit einem Knall. Tatsächlich knirschte es nicht einmal. Es geschah leise, eines Nachts. Gerade so, wie in einem Menschherz ein Stern aufgeht oder verlischt - wohl spürbar, doch den Sinnen unmerklich, erst später an den Folgen kenntlich. Von schweigender, unerkannter Anwesenheit ermüdet, gab die Erde nach. Sie hatte dem Zug nach oben einfach nichts mehr entgegen zu setzen. Ja: die Anziehungskraft der Erde setzte aus, nicht mehr, nicht weniger. Keine Sorge!: nicht überall, - nur an einem kleinen Ort, der Grösse nach unbedeutend, gerade nur dort.
Markiert in:
Weiterlesen
353 Aufrufe

Religion und Moderne?

In meinem Praktikum an einer Maturitätsschule fragte mich ein Student, ob denn der Islam sich überhaupt mit der modernen Zeit vertrage. Sehr gute Frage, aber kaum beantwortbar. Ich frage mich nach verschiedenen Lektüren gerade wieder einmal, wie sich Gottesglaube und modernes Weltbild überhaupt verträgt. Und weiter, wie ich meine allfälligen Erkenn...
Markiert in:
Weiterlesen
368 Aufrufe

In gefrierender Zeit

«Jésus ne nous a pas demandé d’être nombreux mais d’avoir du goût.» Die Christen passen sich blind einer gefrierenden Gesellschaft an: die französische Kirche bewegt ein Buch des angesehenen Erzbischofs von Poitiers, Albert Rouet (J’aimerais vous dire, Montrouge 2009, Eur 18,99). Mit der Globalisierung, so Rouet, geht eine Ideologie des Gleichen einher. Als wäre die kulturelle Vielfalt nur Schein, die Dinge sind ja überall gleich, denselben wirtschaftlichen Gesetzen untertan. So wie die Hotels der grossen Ketten weltweit einander gleichen und die Unterschiede nur Folklore sind am Rand: Eine Boutique im Foyer verkauft lokale Produkte … Die Einförmigkeit wird sichtbar in den Stars. Nur sie sind von Bedeutung, nur ihnen gilt Aufmerksamkeit, nur sie haben etwas zu sagen. Unter dem Eiseshauch der Einheitlichkeit erstarren Engagement, Zivilcourage und Politik.
Weiterlesen
394 Aufrufe

Meine Bibel

Ich besitze nicht nur eine Ausgabe der Bibel. Doch meine „Hauptbibel", eine Zürcher Übersetzung, die mich bereits durch Konfunterricht, Kanti und Theologiestudium begleitet hat, steht an meinem Arbeitsplatz direkt hinter mir, zusammen mit den allerwichtigsten Büchern für meinen Beruf wie Gesangbuch, Losungen, Pfarrkalender und Telefonbuch.Das dunke...
Weiterlesen
374 Aufrufe

Kontakt

Andrea Zimmermann
Projektleitung
  info@religion.ch

Rebekka Khaliefi
Redaktionsleitung
  redaktion@religion.ch

Karin Mykytjuk
Koordinatorin
WissensWert Religionen
3000 Bern

Vermerk "religion.ch"
CH69 0900 0000 6069 3663 4