×

Fehler

[OSMyLicensesManager] Alledia framework not found
[OSYouTube] Alledia framework not found

Blogs

In der Blog-Rubrik von religion.ch soll für jede Stimme - ob religiös oder nicht-religiös - Platz gefunden werden. Persönlichkeiten unterschiedlichster religiöser Herkunft aus verschiedenen Regionen der Schweiz äussern auf ihre persönliche Art und Weise ihre Gedanken, Meinungen, Erfahrungen oder Problemstellungen der heutigen Gesellschaft in Bezug auf Religion.

Sprachloses Verlangen

Mit dem Aufblühen der Gärten und dem Summen der Bienen hat die Hochzeitssaison wieder begonnen. Paare finden sich, feiern sich, und wer nicht in einer Paarbeziehung steht, geht vermehrt aus, schaut sich um, präsentiert sich, oder tummelt sich im Internet. Das Verlangen steigt wie der Saft in den Obstbäumen. Sogar Früchte verströmen einen Hauch Erotik. Haut wird gezeigt und erhält mit Hilfe der Sonne den idealen Teint. Gleichzeitig liest man, dass Geschlechtskrankheiten wieder auf dem Vormarsch seien, dass Paare entweder nicht über Sex sprechen oder wegen einschlägigem Medienkonsum kaum noch Lust auf körperliche Zweisamkeit haben. Oder dass junge Menschen mechanisch nachspielen, was sie auf Pornoplattformen gesehen haben, aber kaum das machen, wozu sie selber Lust hätten.

 

Weiterlesen
  391 Aufrufe
391 Aufrufe

Zurück in die Barbarei?

Vitus Huonder sprach auf dem Kongress „Freude am Glauben" in Fulda über Homosexualität und zitierte eine Stelle aus dem Alten Testament: „Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann haben sie eine Gräueltat begangen. Beide werden mit dem Tod bestraft. Ihr Blut soll auf sie kommen." Das Referat von Ende Juli sorgte für Empörun...
Weiterlesen
  1255 Aufrufe
1255 Aufrufe

Bloss das freundliche Gesicht?

In der Volksabstimmung vom 18. Mai 2014 nahm das Schweizer Stimmvolk die Pädophilen-Initiative mit 63,5 Prozent an. Personen, die wegen Sexualdelikten an Kindern oder abhängigen Personen verurteilt wurden, sollen nie mehr eine berufliche oder ehrenamtliche Tätigkeit mit Minderjährigen oder Abhängigen ausüben dürfen – unabhängig von den Umständen de...
Weiterlesen
  1171 Aufrufe
1171 Aufrufe

Der Liebe auf der Spur

Unser Papst Franziscus hat eine Umfrage lanciert, welche den Schwierigkeiten der Kirche mit Liebe und Sexualität auf die Spur kommen möchte. Ein einzigartiger Vorgang! Eine Kirchenleitung, die im Detail hören möchte. Der erstarrte Riese bewegt sich … jeder kann mitmachen.

In der Folge ein Teil meiner Antworten auf die Umfrage, welche die Schweizer Bischöfe an uns Seelsorgende versandt haben.

Weiterlesen
  1017 Aufrufe
1017 Aufrufe

Herr Pfarrer, was denkken Sie über Sex?

Kürzlich war ich mit einer Gruppe Konfirmanden auf Besuch in einer Moschee. Bei der Fragerunde mit dem Imam fragte ihn eine meiner Jugendlichen nach seiner Haltung zu Sex vor der Ehe. Ich sass daneben, fand die Frage gut und bewunderte den Mut zu so einer direkten Frage. Ich beneidete aber den „Kollegen" nicht um seine Situation. Er fand deutliche ...
Weiterlesen
  1393 Aufrufe
1393 Aufrufe

Jenseits des Männerbundes

Es herrschten ungeordnete Verhältnisse, als man die priesterliche Ehelosigkeit einführte. Im 9. bis 11. Jahrhundert bestimmten Adelsherren, was in der Kirche geschah; Ämter waren käuflich. Dagegen stand die Bewegung von Cluny auf: für die Freiheit der Kirche! Dazu wollte sie die ganze Kirche organisieren wie ein Männerkloster, die damals integerste und fruchtbarste Lebensform der Christen. Die Priester sollten, wie die höheren Mönche von Cluny, der Handarbeit, Sexualität, Familie, aller Sorge um das Weltliche enthoben sein. Ihr Leben des Gebetes sollte das Himmelreich vorwegnehmen. Straffe und eindeutige Gehorsamsbeziehungen sollten den Missständen den Garaus machen. Es war ein Mönch aus Cluny, Papst Gregor VII., der 1074 den Priestern die Ehelosigkeit vorschrieb. Den Priester dem problematischen Strom des Lebens entheben, einen Standpunkt darüber schaffen, in ungebrochener Loyalität: Der Wunsch, sich die Untiefen vom Leib zu halten, ist ein zentrales Motiv des Zölibatsgesetzes.

Weiterlesen
  1105 Aufrufe
1105 Aufrufe

Dunkle Seite der Macht

Das Zölibat wurde im 11. Jahrhundert von der katholischen Kirche nicht zuletzt wegen des Erbrechts eingeführt – es sollte kein Kirchenbesitz mehr an die Frauen und Kinder der verheirateten Pfarrer vererbt werden. Obwohl die Kirche gerne die geistigen Ideale der Enthaltsamkeit und die Sublimierung der sexuellen Energie als die Vorzüge des Zölibats b...
Weiterlesen
  1160 Aufrufe
1160 Aufrufe

Eros und Verantwortung

Kirche. Ein Priesterfreund sagte mir vor Monaten, er bekomme schon schräge Blicke, wenn er einem Kind nur über das Haar fahre. In welche Atmosphäre, in welchen schleichenden Verdacht führt die katholische Kirche heute junge Menschen und auch die jungen Priester?

Weiterlesen
  1046 Aufrufe
Markiert in:
1046 Aufrufe

Kontakt

Andrea Zimmermann
Projektleitung
info@religion.ch

Rebekka Khaliefi
Redaktionsleitung
redaktion@religion.ch

Marco Messina
Verantwortlicher Blogs
blog@religion.ch

Karin Mykytjuk
Koordinatorin
WissensWert Religionen
3000 Bern

Vermerk "religion.ch"
CH69 0900 0000 6069 3663 4