Blogs

In der Blog-Rubrik von religion.ch soll für jede Stimme - ob religiös oder nicht-religiös - Platz gefunden werden. Persönlichkeiten unterschiedlichster religiöser Herkunft aus verschiedenen Regionen der Schweiz äussern auf ihre persönliche Art und Weise ihre Gedanken, Meinungen, Erfahrungen oder Problemstellungen der heutigen Gesellschaft in Bezug auf Religion.

Zurück in die Barbarei?

Vitus Huonder sprach auf dem Kongress „Freude am Glauben" in Fulda über Homosexualität und zitierte eine Stelle aus dem Alten Testament: „Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann haben sie eine Gräueltat begangen. Beide werden mit dem Tod bestraft. Ihr Blut soll auf sie kommen." Das Referat von Ende Juli sorgte für Empörun...
Weiterlesen
464 Aufrufe

Attentate in Paris

Einmal mehr haben Terroristen, die sich Muslime nennen, Menschen verletzt und getötet bei Selbstmordattentaten. Was im Irak, in Pakistan und andern Ländern längst zum traurigen Alltag gehört und von uns in den Nachrichten unter „ferner liefen" eingeordnet wird, erschüttert uns bis in die Grundfesten, wenn es denn mitten im Herzen Europas passiert. ...
Weiterlesen
425 Aufrufe

Buchrezension: Ulrich Luz, Theologische Hermeneutik des Neuen Testaments, Neukirchen 2014

Ein führender Exeget – für Matthäus setzt sein Kommentar das Maß – legt eine Theologische Hermeneutik vor. Er wagt sich in ein Schlachtfeld: Ist die Bibel historisch oder psychologisch zu verstehen? Geht es um die Aussage des Textes, jene des Autors – oder um die Reaktion des Lesers?
Weiterlesen
524 Aufrufe

An Weihnachten vorzulesen...

Jetzt findet man sie wieder regelmässig in der Zeitung, die Anzeigen der Agentur C mit der biblischen Weihnachtsgeschichte. „An Weihnachten vorzulesen" werden wir im Titel angewiesen, und viele werden der Aufforderung an Heiligabend Folge leisten. Schliesslich soll ja das zum Kommerz verkomme Weihnachtsfest an die Geburt Jesu erinnern, und dem Kons...
Weiterlesen
379 Aufrufe

Wer hat's erfunden?

Der Mensch erschuf die Götter nach seinem Ebenbild. Jede Volksgruppe, die etwas auf sich hielt, besass ihre eigenen Legenden und selbstverständlich auch eigene Götter, die ihnen in ruhmreichen Schlachten zur Seite standen. Die Götter der alten Ägypter, Griechen, Römer, Kelten und Germanen sind aber mit der Zeit alle in Vergessenheit geraten. Wer gl...
Weiterlesen
360 Aufrufe

Lustige Geschichten?

Im Religionsunterricht gab es für gewöhnlich nicht viel zu lachen. Die Bibelstunde mit ihrer Gewaltverherrlichung und dem Glorifizieren der Verbrechen alter Völker im Namen Gottes fand ich zwar schaurig-unterhaltsam, aber nicht wirklich lustig. Die sogenannten Glaubenswahrheiten der katholischen Dogmatik, die uns im späteren Katechismus-Unterricht ...
Weiterlesen
462 Aufrufe

Christliche Werte

Im Vorfeld der National- und Ständeratswahlen vernehmen wir von den Kandidierenden religiös geprägter Parteien als Antwort auf die Frage nach der Motivation für ihre Kandidatur, dass sie „Christliche Werte stärken" und sich für ein „Christliches Zusammenleben" einsetzen wollen. Das Christentum sei die „Grundlage aller ethischen Werte" und eine „Mor...
Weiterlesen
448 Aufrufe

Parental Advisory - Explicit Content

In den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts war der Religionsunterricht in der Primarschule noch eine ernstzunehmende Angelegenheit. Nicht umsonst wurde das Fach im Zeugnis an erster Stelle benotet – noch vor Lesen, Rechnen und Schreiben. Da ich in den ersten drei Klassen während den alttestamentarischen Märchenstunden besonders gut aufpasste,...
Weiterlesen
401 Aufrufe

Jenseits des Männerbundes

Es herrschten ungeordnete Verhältnisse, als man die priesterliche Ehelosigkeit einführte. Im 9. bis 11. Jahrhundert bestimmten Adelsherren, was in der Kirche geschah; Ämter waren käuflich. Dagegen stand die Bewegung von Cluny auf: für die Freiheit der Kirche! Dazu wollte sie die ganze Kirche organisieren wie ein Männerkloster, die damals integerste und fruchtbarste Lebensform der Christen. Die Priester sollten, wie die höheren Mönche von Cluny, der Handarbeit, Sexualität, Familie, aller Sorge um das Weltliche enthoben sein. Ihr Leben des Gebetes sollte das Himmelreich vorwegnehmen. Straffe und eindeutige Gehorsamsbeziehungen sollten den Missständen den Garaus machen. Es war ein Mönch aus Cluny, Papst Gregor VII., der 1074 den Priestern die Ehelosigkeit vorschrieb. Den Priester dem problematischen Strom des Lebens entheben, einen Standpunkt darüber schaffen, in ungebrochener Loyalität: Der Wunsch, sich die Untiefen vom Leib zu halten, ist ein zentrales Motiv des Zölibatsgesetzes.
Weiterlesen
355 Aufrufe

Göttliche Gebote aus dem Alten Testament

Als Theologiestudent liebte ich das Alte Testament. Nicht nur wegen den blutrünstigen und ziemlich actionhaltigen Geschichten, nicht nur wegen den Psalmen oder der Weisheitsbücher. Nein, das Tollste fand ich die Gesetzessammlungen von Exodus bis Deuteronomium. Besonders stark fand ich die Gebote und Vorschriften in ihrer hebräischen Originalfassung...
Weiterlesen
377 Aufrufe

Singen vor Steinen

Seit kurzem verstärke ich den Tenor des Gospelchors unserer Kirchgemeinde. Das Singen von Gospels, eher poppigen Kirchenliedern und afrikanischen Gesängen macht riesig Spass. Auch das Feilen an einer anspruchsvollen Gospelmesse voller Tonartwechsel ist mit Blick auf das Ziel, die Umsetzung zusammen mit einem Bläserensemble, ein fröhliches Arbeiten ...
Weiterlesen
371 Aufrufe

Kontakt

Andrea Zimmermann
Projektleitung
  info@religion.ch

Rebekka Khaliefi
Redaktionsleitung
  redaktion@religion.ch

Karin Mykytjuk
Koordinatorin
WissensWert Religionen
3000 Bern

Vermerk "religion.ch"
CH69 0900 0000 6069 3663 4