Krishna Premarupa das

Ist Gott ein Hindu? - Gedanken zur Vielfalt der Religionen aus hinduistischer Sicht

Was mich auf meinen Pilgerreisen immer wieder neu erstaunt, ist, wie Jesus in mitten dieser bunten hinduistischen Götter-Welt einen festen Platz gefunden hat. So oft schon hab ich in Indien kleine Hausaltare gesehen mit Bildern von Sarasvati, der Göttin der Gelehrsamkeit, dem elefantenköpfigen Ganesha, der alle Hindernisse beseitigt, dem Flöten-spielenden Krishna und mittendrin ein Bild von Jesus Christus. Manchmal wird der Sohn Gottes auch mit einer leicht bläulichen Hautfarbe abgebildet um zu verdeutlichen, dass er auch zur göttlichen Familie gehört. Das ist etwas, was mich am Hinduismus schon immer sehr fasziniert hat, dieses allumfassende Verständnis vom Begriff Religion.

„Hinduismus" ist ja eigentlich weder ein Sanskritwort noch findet man es in den Veden.
Es ist mehr ein Sammelbegriff für alle möglichen religiösen Strömungen in Indien. Wenn Hindus über ihre Religion sprechen, brauchen sie in der Regel das Wort Sanatana-dharma. Sanatan bedeutet ewig, dharma soviel wie Ordnung, Gesetz, Pflicht oder eben Religion.
Im Duden wird Religion als `Glaube` oder als `Glaubensbekenntnis` bezeichnet. Verstehen wir Religion im oberflächlichen Sinne als „Konfession", als sich Be-kennen (confessio), so finden wir stets viele Religionen und keine lässt sich mit der anderen vereinbaren. „Tapasya - Entsagung - ist der Pfad, der zur Befreiung führt!" sagt der Yogi. "Nein!, nur Jesus' Gnade zählt!", entgegnet die katholische Hausfrau. „Du sollst dir kein Bildnis von Gott machen!", mahnt der Bischof. „Krishna trägt ein gelbes Gewand und ist geschmückt mit Blumengirlanden und einer Pfauenfeder im Haar..!", beschreibt der kleine brahmana-Junge. Dieses Verständnis des `Sich bekennen` führt oft dazu, dass wir nur die Unterschiede wahrnehmen können und dann darüber streiten, wer nun die absolute Wahrheit besitzt!

In der heutigen Zeit werden wir aufgefordert, ein tieferes Verständnis von Religion zu entwickeln. Wenn es verschiedene Religionen gibt, führen dann alle zum gleichen Gott?
Ist Gott ein Hindu, ein Muslim oder etwa doch ein Christ? Nein - Gott ist weder Hindu, Muslim noch Christ. Gott ist Gott. Es existiert nur ein Gott. Es mag verschiedene Blickwinkel geben, aber Gott bleibt, wer er ist. Wie zum Beispiel die Sonne; hier mag es sehr bewölkt sein, aber wenn du deinen arabischen Freund fragst, sagt er: „ Hier scheint die Sonne!" Seine Wahrnehmung der Sonne mag eine andere sein als deine, aber die Sonne bleibt die gleiche.

Der Begriff dharma führt uns aber noch zu einem tieferen Verständnis. Bezeichnungen (Religion als confession) können wir wechseln. Ich selber bin als Christ aufgewachsen, habe mich danach zum Buddhismus bekannt und lebe heute in einem hinduistischen Tempel. Auch die Wege, die uns wieder mit Gott verbinden sollen (Religion als religio), mögen verschiedene Formen annehmen. Aber dharma bedeutet die Eigenschaft der Seele - also das, was das Charakteristische einer Sache ausmacht. Dharma beschreibt somit das grundlegende Wesen eines bestimmten Gegenstandes. Das dharma des Zuckers beispielsweise ist es, süss zu sein; das des Feuers, heiss zu sein. Ähnlich besteht das grundlegende Wesen eines jeden Lebewesens darin, Gott zu dienen und ihn zu lieben. Den Glauben kann man wechseln, Sanatana-dharma hingegen bezieht sich auf die Tätigkeit, die niemals gewechselt werden kann. Sanatana-dharma ist ewig mit uns verbunden.

Abschliessend können wir also sagen, dass zwar unterschiedliche Auffasungen da sein mögen, aber trotz der vielfältigen Wege das Ziel der Religion stets das selbe bleibt. Religion bedeutet, dass wir unsere ewige Liebe zu Gott wieder erwecken und diese im Dienst an Gott und den Mitmenschen ausdrücken. In diesem Sinne lächeln sich Jesus, Krishna und der auf einer Ratte (!) reitende Ganesha zufrieden an und segnen Christen und Hindus gleicherweise... 

Hari om tat sat / Amen.

Gott stört!
Zweimal Ostern in Syrien

Ähnliche Beiträge

Kontakt

Andrea Zimmermann
Projektleitung
info(at)religion.ch

Rebekka Khaliefi
Redaktionsleitung
redaktion(at)religion.ch

Marco Messina
Verantwortlicher Blogs
blog(at)religion.ch

Karin Mykytjuk
Koordinatorin
WissensWert Religionen
3000 Bern

Vermerk «religion.ch»
CH69 0900 0000 6069 3663 4