×

Fehler

[OSMyLicensesManager] Alledia framework not found
[OSYouTube] Alledia framework not found

Philipp Höhener

Ich stelle mich vor

Ich stelle mich vor

Die Reaktion der Kirche liess nicht lange auf sich warten. Der Mediensprecher der Deutschschweizerischen Vereinigung (DSV) der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten kommentierte schon Ende Oktober auf der kircheninternen Website die vierteilige Kurzserie "Adventisten – Zwischen Glaube und Zwang", welche TeleBärn anfangs Oktober an vier aufeinanderfolgenden Tagen ausstrahlte. Nun folgte noch ein kurzer Artikel in der vierteljährlich erscheinenden DSV-Info. Darin nimmt Herbert Bodenmann, welcher vom TeleBärn-Journalisten auch interviewt wurde, nochmals zu beiden Fernsehausstrahlungen Stellung. Nebst Aussagen vor der Kamera bei TeleBärn, haben ehemalige Mitglieder der Adventisten auch schon in der n-tv Dokumentation "Radikale Christen – Im Namen der Sekte" mitgewirkt, welche Ende September 2017 ausgestrahlt wurde.


Mein Name ist Philipp Höhener. Ich bin 39 Jahre alt und seit Mai 2012 ehemaliges der aktuell 20 Millionen Mitglieder dieser weltweiten Freikirche. Schon als Kind wurde mir mit dem Teufel gedroht und mein Gewissen damit oft manipuliert. Systematische Indoktrination gehörte zu meinem Alltag. Am 11.April 2012, drei Wochen vor meinem Kirchenaustritt tat ich etwas, was ich niemals hätte tun dürfen. Ich schaute mir Informationen im "Netz" an, welche die Weltkirche der Siebenten-Tags Adventisten und deren Mitbegründerin und Gottes-Prophetin Ellen G.White mit der Freimaurerei in Zusammenhang bringt. Aufgrund meiner damaligen Vorkenntnisse und des gerade erst Gesehenen, kamen grosse Zweifel in mir hoch. Ich begann darauf, eigene Nachforschungen anzustellen und Dinge zu hinterfragen, welche ich zuvor nie in Frage gestellt habe. Wenige Tage darauf befand ich mich in einem emotionalen Schockzustand. Nichts war mehr so, wie es einmal war…


Den Entschluss an die Öffentlichkeit zu treten fasste ich schon länger. Zu Beginn unterhielt ich mich in diversen Foren, schrieb etliche Mails an Interessierte, kreierte eine Website im Blog-Stil und unterhielt auch einen eigenen Youtube-Kanal. Diesen und meine Website habe ich kürzlich erneuert. Mein grosses Langzeitprojekt ist die Veröffentlichung eines Buchs, in welchem ich der interessierten Leserschaft einen tiefen Einblick in meine Vergangenheit als Kind adventistischer Eltern bieten möchte. Zudem sollen die Hintergründe des Kirchenaustritts sowie Informationen zur Kirche aus meiner persönlichen Perspektive beleuchtet werden. Intensive Recherchen und die Reflexion über meinen Glauben als Siebenten-Tags-Adventist führten mich damals bis zum Fundament des jüdisch-christlichen Glaubens, welches ich zu hinterfragen begann und schlussendlich aufgab.

Was wir von der Religionswissenschaft lernen könne...
Buchauszug: Für ein besseres Miteinander IV

Kontakt

Andrea Zimmermann
Projektleitung
info@religion.ch

Rebekka Khaliefi
Redaktionsleitung
redaktion@religion.ch

Marco Messina
Verantwortlicher Blogs
blog@religion.ch

Karin Mykytjuk
Koordinatorin
WissensWert Religionen
3000 Bern

Vermerk "religion.ch"
CH69 0900 0000 6069 3663 4